Button zur Gratis-Checkliste

Was unverarbeitete Emotionen anrichten!

Die Folgen von Emotionsmüll beim Pferd und wie wir ihn auflösen

Viele „unerklärlichen“ Probleme und Krankheiten beruhen auf Emotionsmüll – eine Ursache, die kaum jemand auf dem Radar hat. Das sind unverarbeitete Emotionen oder Erinnerungen, die im Körper ihr Unwesen treiben.

Was ist Emotionsmüll?

Emotionsmüll sind unverarbeitete Emotionen, die als energetische Ablagerungen im Körper gespeichert werden. Diese Ablagerungen sind wie ein Fremdstoff im Körper und wirken ähnlich wie ein rostiger Nagel im Fuß: Sie rufen eine Störung hervor.

Einen rostigen Nagel bemerken wir sofort: Er verursacht eine Entzündung, und die tut höllisch weh. Das hat den Vorteil, dass wir den Nagel umgehend entfernen. Emotionsmüll ist heimtückischer, denn man sieht ihn nicht.

Wir können ein Pferd untersuchen, bis wir schwarz werden – den Emotionsmüll als Ursache für ein bestimmtes Verhalten werden wir nicht sehen. Er taucht auf keinem Röntgenbild auf und lässt sich auch nicht ertasten wie eine Muskelschwellung.

Das macht die Angelegenheit so frustrierend, weil wir keine Erklärung für das „verrückte“ Verhalten oder eine Krankheit des Pferdes finden.

Mögliche Folgen von Emotionsmüll beim Pferd:

  • Hengstigkeit
  • Narkolepsie
  • Headshaking
  • Shivering
  • Sattelzwang
  • Berührungsaversion
  • chronische Schmerzen
  • Unrittigkeit
  • Blockieren
  • Entzündungen
  • Hufrehe
  • Herpes
  • Reitschwielen
  • Muskelschwund
  • Frühgeburt

Emotionsmüll hat heftige Auswirkungen

Die Folgen von Emotionsmüll spürt ein Pferd oft erst nach einigen Jahren. Das macht es so extrem schwer, die Zusammenhänge zu verstehen, denn wir erinnern uns entweder gar nicht mehr an den Auslöser, haben ihn vielleicht sogar nie bewusst mitbekommen, oder er trat schon bei einem Vorbesitzer oder dem Züchter auf. Wir haben daher den Eindruck, das Problem sei „zufällig“ entstanden.

Emotionsmüll ist natürlich nichts völlig Neues, aber meine Herangehensweise ist einzigartig. Ich habe den Begriff Emotionsmüll geprägt, denn das ist sehr anschaulich. Und ich will damit klar machen, dass man jeden Müll einfach rauswerfen kann – auch Emotionsmüll.

Müll gehört entsorgt!

Wie entsteht Emotionsmüll beim Pferd?

Emotionsmüll entsteht dann, wenn ein Pferd ein Erlebnis nicht richtig verarbeiten kann. Das geschieht vor allem während sogenannter sensibler Phasen, auf die ich weiter unten näher eingehe. Das kann schon bei der Geburt der Fall sein, wenn die Menschen einander hektisch Anweisungen geben, es kann beim Absetzen des Fohlens auftreten, bei der Kastration eines Hengstes, beim Anreiten, Stallwechsel oder vielem mehr.

Sogar ein Austausch mit der Herde, mit Hunden, anderen Tieren oder Menschen kann Emotionsmüll verursachen.

Dabei spielt es keine Rolle, wie wir Menschen die Situation empfinden: als schlimm, harmlos oder sogar lustig. Ausschlaggebend ist allein, wie das Pferd es wahrnimmt. Absolute Kleinigkeiten können die Gefühlswelt des Pferdes immens beeinflussen und später zu massiven Problemen führen.

Diese Emotionen werden wie Energiemüll im Körper gespeichert. Im Laufe der Jahre sammelt sich so eine ganze Menge Ballast an.

Welche Emotionen sind schädlich?

Erstaunlicherweise können sich nicht nur negative, sondern auch positive Emotionen als Müll festsetzen. Es ist ist zwar grundsätzlich nichts Unangenehmes, wenn ein Pferd sich sehr über etwas freut, einen Menschen oder ein anderes Tier über alle Maßen liebt etc., aber wenn es diese Emotionen nicht richtig verarbeitet, wird es problematisch.

Unverarbeitete positive Emotionen führen also genauso zu einem „schwierigen“ Verhalten wie unverarbeitete negative Emotionen.

Wodurch entsteht Emotionsmüll?

– Für Detail-Liebhaber –

Emotionsmüll entsteht dadurch, dass irgendetwas (eine Person, ein Tier, eine Situation, ein Geräusch, …) eine bereits vorhandene Anlage zu dieser Emotion aktiviert. Dann wird die unverarbeitete Energie im Energiekörper des Pferdes gespeichert und später – oft erst nach Jahren – wieder getriggert, wenn sich schon lange niemand mehr an das auslösende Ereignis erinnert.

Anlage für Emotionsmüll entsteht –> wird aktiviert –> wird getriggert

Wahrhaft ALLES, was ein Pferd wahrnimmt, kann sich als Emotionsmüll abspeichern. Oft ist es ein einzelnes Erlebnis, das das Pferd emotional sehr stark prägt. Seltener sind es aber auch viele kleine Erfahrungen, die zusammen einen „Müllsack“ füllen, bis dieser irgendwann kurz vor dem Platzen ist und der berühmte Tropfen das Fass zum Überlaufen bringt.

Hat mein Pferd Emotionsmüll?

Menschen häufen im Laufe ihres Lebens meist eine gewaltige Anzahl energetischer Blockaden an. Und auch viele Pferde haben diesen Ballast.

Wenn du schon sooo viel versucht hast, um ein Problem mit deinem Pferd zu lösen, aber niemand konnte dir helfen, dann ist wahrscheinlich Emotionsmüll die Ursache.

Dann empfehle ich dir entweder einen Power-Intensiv-Workshop zur Pferdekommunikation nach der FTA-Methode oder eine Einzelberatung bei mir, um herauszufinden, ob Emotionsmüll vorliegt oder ob sich das Problem anderweitig lösen lässt … und wie.

Wann entsteht Emotionsmüll?

Es gibt sogenannte sensible Phasen im Leben jedes Pferdes, in denen selbst kleinere Auslöser (sogenannte Trigger) eine Emotion derart übersteigert aktivieren können, dass daraus Emotionsmüll entsteht:

  • Im Mutterleib
  • Geburt (sowohl für das Fohlen als auch die Stute)
  • Absetzen
  • Kastration
  • Anreiten
  • Stallwechsel
  • neuer Pfleger
  • neues Pferd in der Herde
  • Trächtigkeit
  • Besuch des Tierarztes
  • Besichtigung / Probereiten
  • Krankheit (eine eigene oder die eines Herdenmitglieds)
  • Tod eines vertrauten Menschen oder Tieres
  • Stress / starke Emotionen eines nahestehenden Menschen / Tieres

Das klingt jetzt nach ziemlich vielen Situationen sagst du? Stimmt. Aber es ist noch nicht alles.

Weitere Problemfaktoren

Auch Schlafmangel, schlechte Ernährung, Leistungsdruck und Stress machen ein Pferd sehr anfällig für das Aktivieren einer Emotions-Anlage.

Dabei kann der Leistungsdruck entweder vom Reiter, von potenziellen Zuschauern (z.B. bei einerm Turnier), vom Pferd selbst oder von anderen Pferden stammen!

Ist die Anlage für Emotionsmüll einmal vorhanden und aktiviert, führt das zu allerlei Problemen: erst in einem und später in mehreren Bereichen, was für den Pferdebesitzer oder Reiter immer frustrierender wird.

Was tun, wenn mein Pferd Emotionsmüll hat?

Wenn dein Pferd ein auffälliges Verhalten zeigt, kannst du mit der FTA-Methode der Pferdekommunikation die wahre Ursache herausfinden. Oft handelt es sich um ein Missverständnis oder ein Problem, das sich leicht beheben lässt.

Wenn das Verhalten aber auf Emotionsmüll beruht, dann solltest du den Emotionsmüll schnellstmöglich lösen, und nicht etwa versuchen, am Symptom herumzudoktern.

Wenn du schon tausend Dinge versucht hast, ist es sehr wahrscheinlich, dass energetische Blockaden vorliegen.

Für den Inhalt der Webseite und sämtliche Kommunikation verantwortlich:

Communication and Marketing Ltd.
Registered Office 20-22
Wenlock Road
London N1 7GU

Für die Abwicklung des Verkaufs, die Lieferung und Betreuung der Produkte verantwortlich:

Communication & Healing
Nicole Luzar
Raesfeldstraße 76
48149 Münster
Telefon: +49/251-29794473
Mobil: +49/178-8515158
eMail: nicole[at]pferdwiegehtsdir.de

Website: https://pferdwiegehtsdir.de

__________________________

Copyright © 2022 Communication & Marketing Ltd.

Alle Rechte vorbehalten.

Layout und Gestaltung dieser Präsentation sowie die enthaltenen Informationen sind gemäß dem Urheberrechtsgesetz geschützt. Das ist auch zu beachten, wenn auf diesen Internetseiten erscheinende Materialien Dritter zur Informationsgewinnung verwendet oder kopiert werden.

Eingetragene und nicht eingetragene Warenzeichen von Communication & Healing oder Dritter dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung nicht in Werbematerialien oder anderen Veröffentlichungen, im Zusammenhang mit der Verbreitung von Informationen verwendet werden.

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Haftung für Schäden, die sich aus der Verwendung der veröffentlichten Inhalte ergeben, ist ausgeschlossen.

Wer wir sind

Die Adresse unserer Website ist: https://pferdwiegehtsdir.de.

Welche personenbezogenen Daten wir sammeln und warum wir sie sammeln

Kommentare

Wenn Besucher Kommentare auf der Website schreiben, sammeln wir die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen.

Aus Ihrer eMail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob Sie diesen benutzen. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes finden Sie hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem Ihr Kommentar freigegeben wurde, ist Ihr Profilbild öffentlich im Kontext Ihres Kommentars sichtbar.

Medien

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind und Fotos auf diese Website laden, sollten Sie vermeiden, Fotos mit einem EXIF-GPS-Standort hochzuladen. Besucher dieser Website könnten Fotos, die auf dieser Website gespeichert sind, herunterladen und deren Standort-Informationen extrahieren.

Kontaktformulare

Cookies

Wenn Sie einen Kommentar auf unserer Website schreiben, kann das eine Einwilligung sein, Ihrinen Namen, eMail-Adresse und Website in Cookies zu speichern. Dies ist eine Komfortfunktion, damit Sie nicht, wenn Sie einen weiteren Kommentar schreiben, all diese Daten erneut eingeben müssen. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert.

Falls Sie ein Konto haben und sich auf dieser Website anmelden, werden wir ein temporäres Cookie setzen, um festzustellen, ob Ihr Browser Cookies akzeptiert. Dieses Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird verworfen, wenn Sie Ihren Browser schließen.

Wenn Sie sich anmelden, werden wir einige Cookies einrichten, um Ihre Anmeldeinformationen und Anzeigeoptionen zu speichern. Anmelde-Cookies verfallen nach zwei Tagen und Cookies für die Anzeigeoptionen nach einem Jahr. Falls Sie bei der Anmeldung „Angemeldet bleiben“ auswählen, wird Ihre Anmeldung zwei Wochen lang aufrechterhalten. Mit der Abmeldung aus Ihrem Konto werden die Anmelde-Cookies gelöscht.

Wenn Sie einen Artikel bearbeiten oder veröffentlichen, wird ein zusätzlicher Cookie in Ihrem Browser gespeichert. Dieser Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und verweist nur auf die Beitrags-ID des Artikels, den Sie gerade bearbeitet haben. Der Cookie verfällt nach einem Tag.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte.

Diese Websites können Daten über Sie sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und Ihre Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive Ihrer Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls Siedu ein Konto haben und auf dieser Website angemeldet sind.

Analysedienste

Mit wem wir Ihre Daten teilen

Wie lange wir Ihre Daten speichern

Wenn Sie einen Kommentar schreiben, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können wir Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben, anstelle sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten.

Für Benutzer, die sich auf unserer Website registrieren, speichern wir zusätzlich die persönlichen Informationen, die sie in ihren Benutzerprofilen angeben. Alle Benutzer können jederzeit ihre persönlichen Informationen einsehen, verändern oder löschen (der Benutzername kann nicht verändert werden). Administratoren der Website können diese Informationen ebenfalls einsehen und verändern.

Welche Rechte Sie an Ihren Daten haben

Wenn Sie ein Konto auf dieser Website besitzen oder Kommentare geschrieben haben, können Sie einen Export Ihrer personenbezogenen Daten bei uns anfordern, inklusive aller Daten, die Sie uns mitgeteilt haben. Darüber hinaus können Sie die Löschung aller personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen gespeichert haben, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die wir aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren müssen.

Wohin wir Ihre Daten senden

Besucher-Kommentare könnten von einem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung untersucht werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Nicole Luzar